© REGIO

Preisverleihung des Bischof
Heinrich-Tenhumberg-Preises

Am Sonntag, den 27.01.2019 um 15 Uhr, wird feierlich der Bischof-Heinrich-Tenhumberg-Preis für vorbildliches Krippenschaffen verliehen und übergeben. Der Eintritt ist frei.

© Ensembles „Sei Colori“

Konzert zur Passionszeit: Pater noster
10. März 2019 um 17 Uhr

Mit dem diesjährigen Konzert des Ensembles „Sei Colori“ wird die Reihe von Veranstaltungen zur Passionszeit vor dem Telgter Hungertuch wieder aufgenommen.

Das Vokalensemble „Sei Colori“ mit einer Besetzung von fünf Sängerinnen und Sängern bietet mit ihrer Vielstimmigkeit ein faszinierend reichhaltiges Spektrum an Klangfarben, welches dem Ensemble seinen programmatischen Namen gegeben hat. Es singen Esther Remmen und Sophie Richter (beide Sopran), Stephan Hinssen (Tenor), Peter Amadeus Schneider (Bariton) und Hanno Kraft (Bass).

Karten für das Konzert sind bei der Buchhandlung LesArt
sowie im Museum erhältlich.
Vorverkauf 10 €, Abendkasse 12 €
Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de

Das Projekt wird gefördert und
unterstützt durch das Ministerium
für Kultur und Wissenschaft des
Landes Nordrhein-Westfalen
(Landesförderprogramm Regionale
Kulturpolitik) und die
Commerzbank-Stiftung.

Besucher des Museums REGIO in Telgte wollen das Telgter Hungertuch für die Zukunft bewahren

Beeindruckend, imposant, historisch, aus Telgte nicht wegzudenken: Die Besucher des Museums REGIO würden mit großer Mehrheit das Telgter Hungertuch retten wollen, wenn morgen die Welt unterginge : und sparten bei ihrer Begründung dafür nicht mit Superlativen.

Fast 150 Besucher haben sich im REGIO an der Abstimmung des Kooperationsprojekts „Apokalypse Münsterland“ beteiligt. Das Ergebnis fiel eindeutig aus, denn das Telgter Hungertuch ist für die Besucher das bedeutendste und am erhaltenswerteste Kulturgut des Museums.

Weiterlesen...

Ausstellungsplakat © REGIO

78. Krippenausstellung „Zur Krippe her kommet...“

Am 10. November ist die Telgter Krippenausstellung unter dem Thema „Zur Krippe her kommet...“ eröffnet worden - aufgrund der kurzen Adventszeit eine Woche früher als sonst. Über 90 Künstlerinnen und Künstler sind an der Ausstellung beteiligt. Sie kommen aus ganz Deutschland mit einem Schwerpunkt in Westfalen.

Die Ausstellung wartet wieder mit einigen Besonderheiten auf: Erstmalig haben wir einem Künstler besondere Aufmerksamkeit gewidmet. In diesem Jahr ist dies der polnische Volkskünstler Roman Śledź. Anlässlich seines 70. Geburtstages hat es im Sommer eine Wanderausstellung durch Polen und Deutschland gegeben; die letzte Station dieser Ausstellung ist nun die Telgter Krippenausstellung. Weiterlesen...

Buchungen für Führungen unter:

Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de

Impressionen zur 78. Krippenausstellung
Flyer zur Ausstellung als PDF, 1,3 MB
Newsletter bestellen

Foto: © REGIO

Frohe Ostern! Ostereier aus aller Welt

17. März bis 28. April 2019

Das christliche Osterfest ist das höchste und älteste Fest im Kirchenjahr. Gefeiert wird die Auferstehung von Jesus Christus und sein Sieg über den Tod. Viele Menschen - Christen wie auch Nicht-Christen - verbinden mit dem Osterfest den Beginn des Frühlings, Licht und Wärme. In frühchristlicher Zeit wurde das Ei zum Symbol für die Auferstehung Christi. Es gilt als Sinnbild des Lebens.

Rund um Ostern werden zahlreiche Bräuche und Rituale begangen. Insbesondere das Verzieren, Bemalen und Färben von Eiern gehört dazu. In den verschiedenen Techniken und Formen des Verzierens bildet sich die Volkskunst der jeweiligen Region ab. Mit einfachen Hilfsmitteln entstehen künstlerische Motive in farbenfroher Pracht. Die Art der Ornamente und die Farbigkeit werden vor allem durch die dabei verwendeten Techniken bestimmt.

Häufig werden Ostereier zu einem dekorativen Zweck verziert. Bei anderen wird jedoch auch eine bestimmte Aussage unterstrichen, wie etwa bei Eiern zum Verschenken. In der Ausstellung sind Ostereier aus unterschiedlichen Ländern und Regionen zu sehen.

Führungen für Menschen mit Demenz

Es gibt immer mehr ältere und alte Menschen und immer mehr Menschen mit demenzieller Erkrankung. Kultureinrichtungen wie Museen sehen hier eine Zukunftsaufgabe, für diese Zielgruppe passende Angebote zu entwickeln. Es geht um gesellschaftliche Teilhabe und um positive Impulse durch die Begegnung mit Kunstobjekten. Hier können Museen einen wichtigen Beitrag leisten.

Am Sonntag, 28. Oktober, fand daher im Museum REGIO eine Fortbildung zum Thema „Führungen für Menschen mit Demenz“ statt. Unter den Teilnehmern waren nicht nur Museumswissenschaftler sondern auch Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Altenheimen.

Weiterlesen...

Informationsflyer als PDF, 2,9 MB

„Bereits jetzt bietet das Museum REGIO während der jährlichen Krippenausstellung Führungen für Menschen mit Demenz an“, so Kulturvermittlerin Dr. Kristin Kube. „Aber auch für die Dauerausstellung des Museums soll zukünftig dieses Format entwickelt werden. Wir hoffen, dass viele Senioreneinrichtungen unser Angebot nutzen werden.“

Das Museum empfiehlt eine Gruppengröße von maximal sechs Menschen mit Demenz. Hinzu kommen maximal sechs Begleiter.

50 Euro plus Eintritt (Begleiter haben freien Eintritt)

Es besteht die Möglichkeit der Übernahme der Führungskosten durch eine Förderung der Sparkasse Münsterland Ost.

Für diejenigen, die das Angebot mit Kaffee und Plätzchen buchen, wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Gedeck erhoben. Buchungen sind unter:

Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de