Das neue Museum

REGIO - Westfälisches Museum für religiöse Kultur GmbH ist seit September 2011 der neue Name für das ehemalige Heimathaus Münsterland und Krippenmuseum. Damit beginnt eine neue Epoche in der Museumsgeschichte:

Mit einem Anbau für das Telgter Hungertuch verändern sich nicht nur die Räume des Museums, auch die Inhalte der komplett neu konzipierten Ausstellungen weisen in eine neue Richtung. In Zukunft wird das Museum die religiöse Praxis in ganz Westfalen zeigen. Damit wandelt sich das Museum von einem Heimathaus zu einem volkskundlich ausgerichteten Religionsmuseum, welches das religiöse Handeln der Menschen in Westfalen in Geschichte und Gegenwart erklärt. Viele Informationen sind allgemeiner Natur und weisen weit über Westfalen hinaus.