Veranstaltungskalender

Über Aktuelles zu Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen informiert
Sie auch unser Newsletter.

© REGIO

Preisverleihung des Bischof
Heinrich-Tenhumberg-Preises

Am Sonntag, den 27.01.2019 um 15 Uhr, wird feierlich der Bischof-Heinrich-Tenhumberg-Preis für vorbildliches Krippenschaffen verliehen und übergeben. Der Eintritt ist frei.

© Ensembles „Sei Colori“

Konzert zur Passionszeit: Pater noster

10. März 2019 um 17 Uhr

Mit dem diesjährigen Konzert des Ensembles „Sei Colori“ wird die Reihe von Veranstaltungen zur Passionszeit vor dem Telgter Hungertuch wieder aufgenommen.

Das Telgter Hungertuch von 1623 zeigt den Leidensweg Christi mit seinen verschiedenen Stationen. Dem „Lamm Gottes“ als Symbol für den Opfertod Christi ist eine eigene Darstellung gewidmet. An diesen Bildern orientiert sich die textliche Auswahl der Kompositionen des Konzertes. Umrahmt von Vertonungen des „Pater noster“, des Gebetes des Herrn, erklingen Werke aus Renaissance, Barock, Romantik und Neuzeit. Auf dem Programm stehen Motetten (u. a.) von Johann Christoph Bach, Johann Georg Albrechtsberger, Orlando di Lasso, Peter Cornelius, Max Reger und Maurice Durufl é. Zeitgenössische Texte zum Passionsgeschehen geben neben den musikalischen Eindrücken zusätzliche inhaltliche Impulse.

Mit dem diesjährigen Konzert des Ensembles „Sei Colori“ wird die Reihe von Veranstaltungen zur Passionszeit vor dem Telgter Hungertuch wieder aufgenommen. Das monumentale Tuch bildet den Anknüpfungspunkt und die Kulisse für das Konzert. Musik, Texte und Bilder verschmelzen zu einem intensiven Gesamterlebnis.

Das Vokalensemble „Sei Colori“, diesmal in einer Besetzung mit fünf Sängerinnen und Sängern, bietet mit ihrer Vielstimmigkeit ein faszinierend reichhaltiges Spektrum an Klangfarben, welches dem Ensemble seinen programmatischen Namen gegeben hat. Es singen Esther Remmen und Sophie Richter (beide Sopran), Stephan Hinssen (Tenor), Peter Amadeus Schneider (Bariton), Hanno Kreft (Bass).

Karten für das Konzert sind bei der Buchhandlung LesArt
sowie im Museum erhältlich.
Vorverkauf 10 €, Abendkasse 12 €
Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de

Foto: © REGIO

Workshop: Ostereier verzieren

Samstag und Sonntag, den 23./24. März, 11 - 18 Uhr

Ostereier verzieren in alten Techniken Wachsbatik, Kratztechnik und das Färben mit aufgelegten Pflanzen können Kinder und Erwachsene unter Anleitung von Barbara Kruhöffer (Eiersammlerin) ausprobieren. Bitte bringen Sie ausgeblasene weiße Eier (von innen und außen gereinigt) mit. Es wird ein Unkostenbeitrag von 3 € erhoben.

Foto: © REGIO

Spirituelles Wochenende
Innehalten im Kraftort Telgte

14. bis 16. Juni 2019

Das Museum REGIO, die Kirchengemeinde St. Marien, die Stadt Telgte und die Wallfahrtsgilde laden zu einem Wochenende ein, das eine Auszeit in unserem hektischen Alltag bietet.

Sie haben die Möglichkeit, der Stille im Morgengrauen nachzuspüren oder in der Wallfahrtskapelle nonstop dem Klang der Worte aus Heiligen Schriften zu lauschen. Sie können sich in das Rauschen des Emswassers vertiefen oder einen Blick in den Himmel werfen. Eine lange Tafel lädt zum gemeinsamen Verweilen bei einem geselligen Essen von mitgebrachten Speisen ein. Im Museum REGIO werden am Samstag und Sonntag spirituelle Führungen durch die Ausstellung geboten, Klangkonzerte sowie Yoga und Biodanza im Museumsgarten. Das Wochenende wird am Freitagabend mit einem Konzert eröffnet. Den Abschluss bildet ein kurzer Pilgerweg durch die Natur mit Ausdruckstanz an mehreren Stationen.

Der Museumseintritt berechtigt zum kostenlosen Besuch aller Veranstaltungen im REGIO

Ausstellungsplakat © REGIO

78. Krippenausstellung „Zur Krippe her kommet...“

Die Ausstellung wartet wieder mit einigen Besonderheiten auf: Erstmalig haben wir einem Künstler besondere Aufmerksamkeit gewidmet. In diesem Jahr ist dies der polnische Volkskünstler Roman Śledź. Anlässlich seines 70. Geburtstages hat es im Sommer eine Wanderausstellung durch Polen und Deutschland gegeben; die letzte Station dieser Ausstellung ist nun die Telgter Krippenausstellung.

Ein Werk dieses manieristischen Schnitzers ist das Plakatmotiv. Erstmalig sind in der Krippenausstellung auch mehrere Künstler der Bildhauerinnung Baden-Württemberg vertreten - der einzigen Bildhauerinnung, die es in Deutschland noch gibt. Schließlich werden in der Ausstellung wieder viele kreative Krippendarstellungen geboten, von der Recyclingkrippe bis zur filogranen Papierarbeit der fast neunzigjährigen Künstlerin Erika Spiegel.

Es lohnt sich sehr, die neue Krippenausstellung anzusehen. Sie ist lebendig und innovativ.

Sonderausstellung

Zurück